Rundsteckverbinder

Rundsteckverbinder

M12 Steckverbindersystem MSR12/MRR12

Mit den Serien MSR12 / MRR12 hat Inotec electronics ein Rundsteckverbindersystem nach DIN IEC 61076-2-101 entwickelt, welches durch sein spezielles Vollmetallgehäuse insbesondere dem Bedarf der Anwender an einer maximal vor Störstrahlung geschützten Datenübertragung in Kombination mit einer robusten und zuverlässigen Verbindung Rechnung trägt. Weitere Merkmale sind das kompakte, platzsparende Design sowie eine einfache Bestückung und Montage.

Das System ist für einen erweiterten Temperaturbereich von -55°C bis +150°C ausgelegt und erfüllt somit auch die hohen Feuer- und Rauchschutzanforderungen der Bahnindustrie.

Hochwertig vergoldete Spezialkontakte garantieren zuverlässig minimale Übergangswiderstände bei Steckhäufigkeiten >500 Zyklen. Um eine optimale Verbindung zu den Kabeladern zu erhalten, werden ausschließlich präzisionsgedrehte Crimpkontakte eingesetzt.

Im Gegensatz zu starr umspritzten Steckverbindern ist der MSR12 / MRR12 frei konfektionierbar und für den individuellen Aufbau oder eine Feldmontage geeignet. Die original Inotec Crimpflanschtechnik sorgt dabei für eine 360° Kontaktierung des Kabelschirms und ermöglicht eine optimale Zugentlastung des Kabels, ohne Druck auf die Kabeladern auszuüben. Die Komponenten werden speziell auf das jeweils eingesetzte Kabel abgestimmt.

Haupteinsatzgebiet für die MSR12 / MRR12 - Serien ist die abgeschirmte Daten- und Signalübertragung im Niederspannungsbereich. Insbesondere sind dies Industrial Ethernet und Feldbus Anwendungen wie z. B. Profibus/Profinet, Ethernet/IP, Sercos, CAN Bus und weitere Protokolle, welche beispielsweise für die Datenübertragung in der Bahnindustrie eingesetzt werden. Bei diesen Anwendungen besteht ein hoher Abschirmungsbedarf gegen Störsignale, insbesondere bei Überwachungs-, Kommunikations- und Fahrgastinforma­tionssystemen.

Darüber hinaus sind die mechanische Robustheit, insbesondere die Zugentlastung der daten-/signalführenden Kabeladern unter Zug oder Biegung sowie eine vibrationsbeständige Verbindung entscheidend. Während konventionelle Ethernet Steckverbinder wie z. B. der RJ45 diese Anforderungen nicht erfüllen können, ist der D-kodierte MSR12-D-4 die optimale Standardlösung. Alternativ bietet Inotec das System auch 4-polig, A-kodiert an. Weitere Varianten können nach Kundenbedarf entwickelt werden.

Frei konfektionierbare M12 Steckverbinder

Das M12 Steckverbindersystem wurde speziell für die freie Konfektionierung von Steckverbindungen mit extremen Anforderungen an Robustheit und Störstrahlsicherheit entwickelt.

Der einfache Aufbau des Gehäusesystems ermöglicht eine zuverlässig fehlerfreie Montage. Hochwertige Crimpkontakte mit Goldauflage in Güteklasse 1 sorgen für eine sichere Datenübertragung auch nach über 500 Steck­zyklen.

Um eine 360° Kontaktierung des Kabelschirms mit mini­malem Übergangswiderstand und eine optimale Zugent­lastung zu erreichen, erfolgt die Kabeleinführung über den original Inotec Crimpflansch.

 
 

Das frei konfektionierbare M12 Steckverbindersystem von Inotec:

  • Maximale EMI/RFI-Abschirmung durch Vollmetallgehäuse und Inotec Crimpflanschtechnik mit 360° Kontaktierung des Kabelschirms
  • Extrem traktions- und torsionsfeste Zugentlastung ohne Kompression der Kabeladern
  • Kompakte, platzsparende Bauweise in gerader oder 90° gewinkelter Ausführung
  • Robust und vibrationsbeständig

Kundenspezifische Lösungen mit Crimpflanschtechnik

Die original Crimpflanschtechnik von Inotec mit 360° Kontaktierung des Kabelschirms kann auch in bestehende Standard-Rundsteckverbindersysteme integriert werden. Insbesondere im Militärbereich werden sehr hohe Anforderungen an EMV, Robustheit und Zuverlässigkeit gestellt. Inotec bietet daher spezielle Adapterteile für Stecker nach MIL-Norm an, welche bei Bedarf über einen integrierten Anlageflansch mittels Schrumpfschlauch auch in Schutzklasse IP67 aufgebaut werden können.

Für den Maschinen- und Anlagen- oder auch den Apparatebau sind häufig geringe Stückzahlen und komplexe, kundenspezifische Aufbauten charakteristisch. Kabel und Leitungen werden daher oftmals direkt an die Endgeräte angebunden. Die klassische Steckverbindung wird in diesen Fällen durch eine direkte Gehäuseeinführung ersetzt. Speziell für diese Anwendungsfälle hat Inotec seine Crimpflanschtechnik auch auf einteilige Kabeldurchführungen übertragen. Abgestuft nach Standard-Schlüsselweiten ab M8 ermöglichen diese eine robuste, EMV-gerechte Gehäuseeinführung, kombiniert mit einer Schrumpfschlauchmontage auch in Schutzklasse IP67.

Alle Adapter werden kabelspezifisch gemäß der für den jeweiligen Anwendungsfall erstellten Inotec-Crimpflanschfestlegung ausgeführt.

 
 

Adapter für MIL Rundsteckverbinder

  • Standardadapter für MIL-C-38999
  • Schrumpfschlauch-Anlage­fläche für Aufbauten in Schutzklasse IP67
  • Varianten für weitere MIL Rundsteckverbindernormen auf Anfrage

Kabeldurchführungen mit integriertem Crimpflansch

  • Kompakte Bauweise für hohe Packungsdichten
  • Dichtring und Anlageflansch für Schrumpfschlauch ermöglichen Aufbauten in Schutzklasse IP67
  • Kundenspezifische Auslegung möglich
  • Alle Vorteile der original Inotec Crimpflanschtechnik:

    • 360° Schirmkontakt
    • Hohe Zug-, Torsions- und Vibrationsbeständigkeit
    • Keine Kompression der innenliegenden Kabeladern
    • Schneller und zuverlässig reproduzierbarer Montageprozess